AGB

§ 1 Vertragsgrundlage 
Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden (Ihnen) und der GEDA LABELS GmbH (uns) gelten die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsabschluss
Bei unserem Internetangebot handelt es sich nicht um ein Angebot im Rechtsinne, sondern um eine Einladung zur Abgabe eines Angebots. Wenn Sie eine Bestellung bei www.gedalabels-shop.de absenden, geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Unmittelbar danach erhalten Sie von uns eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern informiert Sie lediglich über den Eingang Ihrer Bestellung bei uns. Die Annahme Ihrer Bestellung und damit auch das Zustandekommen des Vertrages erfolgt durch die Lieferung der Ware oder die Zusendung der Rechnung (bei Vorauskasse).

§ 3 Preise und Angebote
Unsere Preise und Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Die Preise im B2C-Onlineshop sind Endverbraucherpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise im B2B-Onlineshop sind Preise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 4 Lieferungstermine, Lieferfristen, Teillieferung
Fixe Liefertermine und/oder -fristen müssen ausdrücklich vereinbart werden. Sie erhalten Ihre Bestellung nach Möglichkeit in einer einzigen Sendung. Teillieferungen zur Erfüllung der gesamten Bestellung sind zulässig und bleiben vorbehalten, wobei die zusätzlichen Porto- und Verpackungskosten von uns übernommen werden.

§ 5 Gewährleistung
Wir gewährleisten, dass die Produkte zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs frei von Sach- und Rechtsmängeln sind. Sollten gelieferte Waren offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, werden Sie gebeten, solche Fehler möglichst umgehend uns gegenüber zu reklamieren. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Es gelten im Übrigen die gesetzlichen Vorschriften gem. §§ 434 ff., 475 Abs. 1 BGB. Im Fall des Mangels können Sie gem. § 439 BGB nach Ihrer Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Wir können im Rahmen des § 439 BGB die von Ihnen gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn Sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so sind Sie im Rahmen des § 439 BGB berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Das gleiche gilt, falls uns die Nacherfüllung nicht möglich oder nicht zuzumuten ist.

Hinsichtlich etwaiger Schadensersatzansprüche wegen Mängeln der Sache/der Waren gelten die gesetzlichen Vorschriften.

§ 6 Schadensersatz im Übrigen
Wir, unsere Geschäftsleitung und unsere Mitarbeiter haften auf Schadensersatz in Fällen positiver Forderungsverletzung, Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund (ausgenommen vorvertragliche Verletzungen) bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle, dass schuldhaft Schäden am Leben, Gesundheit oder Körper entstanden sind, im Fall der schuldhaften Verletzung von vertraglichen Kardinalspflichten (Hauptvertragspflichten) oder bei arglistiger Täuschung sowie im Falle eines Anspruches nach dem Produkthaftungsgesetz haften wir im gesetzlichen Umfang. Rückgriffsansprüche eines Käufers, der als Unternehmer die verkaufte, neu hergestellte Sache als Folge Ihrer Mangelhaftigkeit zurücknehmen musste, sind auf Ersatzlieferungen beschränkt, soweit der Käufer dem Kunden Ersatz geliefert hat.

§ 7 Zahlung
Unsere Rechnungen sind, soweit nicht anders vereinbart, sofort zur Zahlung fällig. Unsere Rechnungen werden, wenn nicht, wie im Regelfall Vorauszahlung, Nachnahme oder Sofortzahlung bei Lieferung gilt, mit der Ware versandt und sind sofort nach Zugang bei Ihnen zur Zahlung fällig. Wir behalten uns zur Absicherung des Bonitätsrisikos im Regelfall vor, bestimmte Zahlungsarten auszuschließen und erbetene Lieferungen nur gegen Vorauszahlungen, Nachnahme oder Sofortzahlung bei Lieferung durchzuführen.

Klarna Zahlungsoptionen
In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

• Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tagen ab Versand der Ware. Die Rechnungsbedingungen finden Sie hier.

• Ratenkauf: Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 EUR) oder unter den sonst in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier.

• Sofort: Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.

• Lastschrift: Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt.

Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Weitere Informationen und Klarnas Nutzerbedingungen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier. Ihre personenbezogenen Daten werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.

PayPal Zahlungsoption
In Zusammenarbeit mit PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg bieten wir PayPal als Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an PayPal.

Weitere Informationen zu PayPal sowie Nutzerbedingungen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zu PayPal erhalten Sie hier. Ihre personenbezogenen Daten werden von PayPal in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in den Datenschutzbestimmungen von PayPal behandelt.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Wird noch nicht bezahlte Ware weiterveräußert, so treten Sie Ihre gegen Dritte bestehenden Forderungen in Höhe unseres jeweiligen vollen Restguthabens schon jetzt an uns ab. Wir sind zur Offenlegung der Abtretung berechtigt. Sie haben uns die zur Verfolgung unserer Rechte erforderlichen Auskünfte und Unterlagen zu erteilen. Eine Verpfändungs- oder Sicherungsübereignung von noch unbezahlter Ware durch Sie ist unzulässig. Wenn von dritter Seite Ansprüche auf die Ware erhoben werden, haben Sie uns unverzüglich zu unterrichten. Sie sind verpflichtet, bei Zugriffen Dritter (Pfändung, Zurückbehaltungsrecht und ähnliches) auf den Umstand hinzuweisen, dass die Ware unter unserem Eigentumsvorbehalt steht.

§ 9 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder-wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird-durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

GEDA LABELS GmbH . Gropiusstraße 3 . 31137 Hildesheim . Germany
E-Mail: info@gedalabels.de, Telefax: +49 5121 20 635 62

Warenrücksendungen sind zu richten an:
GEDA LABELS GmbH, c/o Streiff & Helmold GmbH, Logistik + Versand, Warenannahme 4, Carl-Giesecke-Str. 2, 38112 Braunschweig

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggfs. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggfs. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt diese nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Sache der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 20,-- nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit dem Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

§ 10 Versand und Auslieferung
Sofern nicht anders vereinbart liefern wir an Lieferanschriften innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die Lieferung erfolgt sofern nicht anders vereinbart ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse, mangels angegebener Lieferadresse an dessen Hausanschrift. Angaben über Lieferzeit oder Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart. Für Endverbraucher gilt: Die von dem Besteller zu tragenden Versandkosten belaufen sich innerhalb Deutschlands auf € 4,90, hinzu kommt bei Nachnahmelieferung die aktuell gültige Nachnahmegebühr durch die Deutsche Post (DHL). Der soeben erwähnte Versandkostenanteil in Höhe von € 4,90 entfällt ab einem Bestellwert von € 20,--. Für gewerbliche Besteller gilt: Die von dem Besteller zu tragenden Versandkosten belaufen sich innerhalb Deutschlands auf € 6,90. Der soeben erwähnte Versandkostenanteil in Höhe von € 6,90 entfällt ab einem Bestellwert von € 100,-- exlusive MwSt. 

§ 11 Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Rechtstreitigkeiten zwischen Vollkaufleuten und uns ist Hildesheim. Für die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§12 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit ganz oder teilweise später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige rechtswirksame Regelung als gewollt und erklärt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung und des gesamten Vertrages unter Berücksichtigung von Treu und Glauben und der im gleichartigen Geschäftsverkehr geltenden Gewohnheiten und Gebräuche am nächsten liegt, hilfsweise die gesetzliche Bestimmung. Das gleiche gilt, soweit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.

Zuletzt angesehen